Skip to main content
Startseite » Business Influencer

Einflussreich und authentisch

Ein Fach­ar­ti­kel in einem Maga­zin, ein Radio­spot oder eine Pres­se­mit­tei­lung? Zu den klas­si­schen Wegen mit den Kun­den und der Außen­welt zu kom­mu­ni­zie­ren ist in den letz­ten Jah­ren noch eine wei­te­re Spiel­art hinzugekommen.

Hei­di Klum, Chris­tia­no Ronal­do, Pia Wurtz­bach: Sie pos­ten – wir folgen.

Und weil das so gut funk­tio­niert, arbei­ten heu­te immer mehr Unter­neh­men mit bekann­ten Influ­en­cern zusam­men oder set­zen eige­ne Mit­ar­bei­ten­de ein, um mit­hil­fe der sozia­len Medi­en ihren Pro­dukt­ab­satz und Bekannt­heits­grad zu erhö­hen oder das fir­men­ei­ge­ne Image zu ver­bes­sern. Aber: Funk­tio­niert das auch B2B?

Kommunikation im digitalen Zeitalter

Vie­le Unter­neh­men spie­len hier längst vor­ne mit. Nicht nur B2C son­dern auch im B2B-Bereich set­zen sie auf Expert:innen und Lea­der, die als soge­nann­te Busi­ness Influ­en­cer den Kon­zer­nen hel­fen, viel Auf­merk­sam­keit zu gene­rie­ren und The­men zu lan­cie­ren. Dabei beschäf­ti­gen sich die Busi­ness Influ­en­cer weni­ger mit Life­style, Beau­ty oder Fashion, als viel­mehr mit The­men wie Digi­ta­li­sie­rung, agi­lem Manage­ment, Gleich­stel­lung oder tech­no­lo­gi­schen Inno­va­tio­nen. Ihre Exper­ti­se ist es, die ihnen beim Publi­kum die nöti­ge Glaub­wür­dig­keit und Authen­ti­zi­tät ver­schafft. Und mit der zuneh­men­den Bedeu­tung der sozia­len Medi­en steigt auch die Reich­wei­te ihrer Kom­mu­ni­ka­ti­on. Die Zah­len spre­chen für sich: So fol­gen bei­spiels­wei­se einem Her­bert Diess (ehe­mals CEO von VW) allein auf Lin­kedin mehr als 165.000 Men­schen. Das sind mehr Leser:innen als so man­che Zei­tung vor­zu­wei­sen hat.

Wo finden wir die Kardashians des IIoT?

Der Trend zur Kom­mu­ni­ka­ti­on in den digi­ta­len Medi­en ist unüber­seh­bar. Aber wie fin­de ich als klei­nes oder mit­tel­stän­di­sches Unter­neh­men die geeig­ne­ten Busi­ness Influ­en­cer für mei­ne The­men­welt? Eine Recher­che in den digi­ta­len Medi­en ist auf­wen­dig und kos­tet viel Zeit. Außer­dem ist nach einer erfolg­rei­chen Suche noch lan­ge nicht gewähr­leis­tet, dass die ent­spre­chen­den Expert:innen zur Mit­ar­beit bereit sind. Oder haben Sie viel­leicht schon Mitarbeiter:innen im Unter­neh­men, die sich auf­grund ihrer Per­sön­lich­keit und ihres Wis­sens als Busi­ness Influ­en­cer eig­nen? Wie kann man sie in ihrer Ent­wick­lung best­mög­lich unter­stüt­zen, damit die eige­ne Orga­ni­sa­ti­on von ihrer Reich­wei­te pro­fi­tiert? Auch hier lohnt es sich, erfah­re­ne PR-Partner:innen mit an Bord zu holen. Wir Füch­se, zum Bei­spiel, ken­nen uns im Social Media Bereich ziem­lich gut aus. Gern hel­fen wir Ihnen dabei, geeig­ne­te Busi­ness Influ­en­cer zu iden­ti­fi­zie­ren und gemein­sa­me Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stra­te­gien zu entwickeln. 

Fazit: Vom Follower zum Leader werden.

Busi­ness Influ­en­cer zäh­len heu­te zu wich­ti­gen Meinungsführer:innen, denen auf­grund ihrer Kom­pe­tenz in bestimm­ten Berei­chen eine hohe Glaub­wür­dig­keit zuge­schrie­ben wird. Sie ermög­li­chen es, Bot­schaf­ten authen­tisch an eine Viel­zahl von Men­schen zu trans­por­tie­ren. Es lohnt sich nicht nur für Kon­zer­ne, son­dern auch für klei­ne und mit­tel­stän­di­sche Betrie­be, Busi­ness Influ­en­cer als wich­ti­gen Bestand­teil in die stra­te­gi­sche Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­ti­on zu inte­grie­ren. Im Ergeb­nis gewin­nen sie idea­ler­wei­se neue Fol­lower und damit mehr Reichweite.

Let´s go: Wir fin­den mit Ihnen gemein­sam die Influ­en­cer für Ihr Busi­ness und ent­wi­ckeln pass­ge­naue Stra­te­gien für Ihren Reichweitengewinn.